Justyna Pennards-Sycz, Light will guide you

28.01.2017 - 23.03.2017

Die uns umgebende Welt bietet uns Anreize um zu leben und in der Gesellschaft zu funktionieren. Je nach Art der Interessen des Beobachters der Realität kann es ein positiver oder destruktiver Einfluß sein, einer der die Entwicklung zulässt oder sie behindert. Aber immer bewirkt er eine Reaktion bei dem Betrachter. Justyna Pennards-Sycz extrahiert in ihrer Malerei aus der Realität Magie, indem sie sie in einer ungewöhnlichen weil unwirklichen Weise darstellt. Poetisch schafft sie eine manchmal märchenhafte, ein anderes Mal geheimnisvolle und beunruhigende Alternativen zum visuellen Realismus der Welt.

In der Ausstellung der Galerie Sandhofer sehen wir Bilder von Justyna Pennerds-Sycz aus mehreren malerischen Zyklen beginnend ab dem Jahr 2012 bis zu 2016 und 2017. Jeder von ihnen repräsentiert die Vielfalt der Inspirationen, die dem Herzen der Künstlerin nahe sind. Die Werke, als abstrakt bezeichnet, sind der Ausdruck von wirklichen Gefühlen und Erfahrungen der Künstlerin, sie manifestieren sich ganz klar in ihrem Kopf als Bilder.

Die wichtigste Inspiration der Malerin erschien zu Beginn ihrer künstlerischer Laufbahn, während eines einjährigen Aufenthaltes im Süden Frankreichs. Die mediterrane Sonne und das besondere Licht, das den Gegenständen und der schönen Landschaft dort einen warmen Glanz verleiht, bewirkten, dass in ihrem gesamten Schaffen das Licht und der Schatten eine sehr wichtige Rolle spielen. Auch wenn auf den ersten Blick das Licht auf der Leinwand nicht sichbar ist, das Auge eines aufmerksamen Betrachters wird es immer finden.

In den Werken der Künstlerin erscheinen außer durch die Sonne getränkte Landschaften, auch Orte voll von stilisierten, orientalische Pflanzen und exotischen Tieren. Die Meereswelt mit ihren unerforschten Tiefen und fantastischen Kreaturen, das faszinierende und geheimnisvolle Japan, die Aura der Nacht - das alles summiert sich zu diesen mysteriösen und unverständlichen, rätselhaften Elementen der Wirklichkeit, die unsere Künstlerin in ihren Bann ziehen. Unter den Motiven finden sich auch scheinbar bekannte Elemente des täglichen Lebens wie Stadtansichten mit Bürogebaüden und Neonbeleuchtung, die unter ihrer physischen Maske die menschliche Einsamkeit und die Minderwertigkeit der Menschen in Bezug auf die anorganische Architektur verbirgt.

Einen großen Einfluss auf die Kunst von Justyna Pennards-Sycz hatte die Befreiung von den Regelungen und Beschränkungen während des Studiums an der Akademie der Schönen Künste in den Niederlanden. Dies gelang ihr unter dem Einfluss der revolutionären Werke von Fiona Rae. Die Beobachtung ihres Schaffens, sowie auch die Einsicht bei anderen in ihrer Werkstätte frei agierenden Künstler wie Daniel Richter und David Hockney, ließ sie ihre eigenen Grenzen durchbrechen und erlaubte eine eigene Freiheit der Expression.

Die Leinwände bedeckt die Künstlerin mit Acrylfarbe, manchmal verwendet sie auch Acryl-Marker, Bleistift oder Kohle. Sie gebraucht abwechselnd lange und breite, dann wieder kurze und abgehackte Pinselstriche. Eine Skizze wird sofort auf Leinwand mit Farbe aufgetragen, als die erste Schicht des Werkes. Dies verschafft den Eindruck, dass das Bild schnell und energisch gemalt wurde, ohne unnötiges Theoretisieren. Erst nach Beendigung des Werkes betrachtet die Künstlerin es lange und sorgfältig, was manchmal zu bestimmten Ergänzungen oder Korrekturen führt. Die Farbpalette der Leinwände ist sehr reich. Die Spotfarbe ist oft schrill, fast neonlastig und visualisiert den Kontrast von benachbarten warmen und kühlen Tönen. Die Farbe ist hier nicht nur ein starker Akzent und ein visueller Vorteil. Die Künstlerin wird von dem Wissen um die Verwendung der Farbe, der Perspektive oder Optik und um ihre Funktionen auf der Leinwand geleitet. Das hilft ihr noch nachdrücklicher das dreidimensionale Spiel von Licht und Schatten zu suggerieren.

Abstraktion der Darstellungen manifestiert sich in den Titeln der Werke, die auf völlig subjektive und individuelle Art auf den Leinwänden interpretiert werden. Die vergebenen Titel suggerieren einen Gegenstand oder einen Raum, jedoch gehen die Farben oder Formen selten mit dem Titel konform. Es erscheinen daher exotische Tiere in einem Umfeld, das an den Dschungel erinnert: Große, grüne Farbflächen in der Form einer Landschaft oder kubische Blöcke aus der Dämmerung erscheinend wie eine nächtliche Neonstadt.

Das Ziel der Künstlerin ist mit ihren Bildern einen starken Eindruck zu hinterlassen, das Werk visuell interessant zu machen und voller Möglichkeiten der Interpretation. Kunst soll nicht leicht zu nehmen sein, sondern den Betrachter zu einer Stellungnahme fordern und ihn nicht gleichgültig lassen, ihn zu einer tieferen Reflexion über die Realität zu bewegen, was sie ist und auf wieviele Arten man sie präsentieren kann. Vielleicht erlaubt uns der Titel „Das Licht wird dich führen” das Wesen der Dinge in der uns umgebenden Welt zu entdecken.

 

Sandra Zagajna

  • What a peculiar state were in. 100 x150 Kopie

    "What a peculiar State we're in..." 2016

  • BB 50 x 60 Flying

    "Flying" 2015

  • Justyna Pennards Sycz Preparing to Escape 1

    Diptych "Preparing to Escape" Part I - 2015

  • Justyna Pennards Sycz Preparing to escape part 2 dyptyk akryl na potnie 100 x 150 cm 2015

    Diptych "Preparing to Escape" Part II - 2015

  • Preparing to Escape DYPTYK

    Diptych "Preparing to Escape" 2015

  • Justyna Pennards Sycz Where did I put it akryl na potnie 100 x 150 cm 2015 Kopie

    "Where Did I Put It?" 2015

  • Justyna Pennards Sycz Come And Find Me 100x140 2016 1 Kopie

    "Come And Find Me" 2016

  • Justyna Pennards Sycz Gold Digging 80x120 2016 300dpi Kopie

    "Gold Digging" 2016

  • CC Life under Construction 80 x 120 2015 Kopie

    "Life under Construction"2015

  • Justyna Pennards Sycz Light will guide you 1 akryl na potnie 100 x 150 cm 2015 Kopie

    " Light will guide you I" 2015

  • Justyna Pennards Sycz Light will guide you 2 akryl na potnie 100 x 120 cm 2014 Kopie

    "Light will guide you II" 2014

  • LL Field of Dreams 30 x 60 cm 2016 Kopie

    "Field of Dreams" 2016

  • LL Red Desert Water 30 x 60 cm 2016 Kopie

    "Red Desert Water" 2016

  • CC Future Excavation 50 x 60 2016 Kopie

    "Future Excavation" 2016

  • Excavation Red 300 dpi Pennards 50 x 60 2016 Kopie

    "Excavation Red" 2016

  • kl120 x 80 Physalia physalis uczy sie latac 6 Kopie

    "Physalia Physalis learns to fly" 2013

  • 50 x 60 Cykl Night Water Dark Forest 1 Justyna Pennards Sycz

    Series:Night Water "Dark Forest I" 2015

  • 130 x 100 Dark Forest 0 Justyna Pennards Sycz

    "Dark Forest 0" 2015

  • 50 x 60 Cykl Night Water Instincts Justyna Pennards Sycz

    Series:Night Water " Instincts" 2015

  • 50 x 60 Cykl Night Water Water forest Justyna Pennards Sycz

    Series:Night Water "Water Forest" 2015

  • Justyna Pennards Sycz Night swimming requires a quiet night akryl na potnie 140 x 100 2015 Kopie

    "Night Swimming Requires a Quiet Night" 2015

  • Jusytna Pennards Sycz Japan 2 Wind 100 x 140 Kopie

    Series: Japan II "Wind" 2012

  • Justyna Pennards Sycz Golden door akryl na potnie 50 x 60 cm 2015

    "Golden Door " 2015

Photo Documentation of the Exhibition

  • IMG 0137

    IMG 0137

  • IMG 0122

    IMG 0122

  • IMG 0123

    IMG 0123

  • IMG 0129

    IMG 0129

  • IMG 0133

    IMG 0133

  • IMG 0139

    IMG 0139

  • IMG 0144

    IMG 0144

  • IMG 0134

    IMG 0134

  • IMG 0151

    IMG 0151

  • IMG 0175

    IMG 0175

  • IMG 0141

    IMG 0141

  • IMG 0152

    IMG 0152

  • IMG 0145

    IMG 0145

  • IMG 0179

    IMG 0179

  • IMG 0157

    IMG 0157

  • IMG 1451

    IMG 1451

  • IMG 1446

    IMG 1446

  • IMG 1420

    IMG 1420

  • IMG 1482

    IMG 1482

  • IMG 1487

    IMG 1487

  • IMG 1485

    IMG 1485

  • IMG 1441

    IMG 1441

  • IMG 1425

    IMG 1425

  • IMG 1457

    IMG 1457

  • IMG 1464

    IMG 1464

  • IMG 1473

    IMG 1473

  • IMG 1466

    IMG 1466

  • IMG 1475

    IMG 1475

  • IMG 1476

    IMG 1476

  • IMG 1477

    IMG 1477

  • IMG 1455

    IMG 1455

  • IMG 1469

    IMG 1469

  • IMG 1467

    IMG 1467

  • IMG 1382

    IMG 1382

  • IMG 0161

    IMG 0161

  • IMG 0189

    IMG 0189

  • IMG 0178

    IMG 0178

  • IMG 1413

    IMG 1413

  • IMG 1387

    IMG 1387

  • IMG 1391

    IMG 1391

  • IMG 0195

    IMG 0195

  • IMG 0164

    IMG 0164

  • IMG 1412

    IMG 1412

  • IMG 1395

    IMG 1395

  • IMG 1417

    IMG 1417

  • IMG 1423

    IMG 1423

  • IMG 1384

    IMG 1384

  • IMG 1424

    IMG 1424

Anfrage stellen