Marta Kunikowska-Mikulska

Rusalki Marta Kunikowska Mikulska Kopie

Marta Kunikowska-Mikulska schöpft in ihrer Malerei aus der polnischen Folklore: Legenden, Märchen, mythische Gestalten. All das wird zur Thematik ihrer Bilder. Die wirkliche Inspiration kommt jedoch von ihren eigenen Erfahrungen und Impressionen.

  • Rusalki Marta Kunikowska Mikulska Kopie

    Undine 2014

  • Melodia Marta Kunikowska Mikulska Kopie

    Melody 2015

  • Pranie Kopie

    Laundry 2016

  • Zmora Kopie

    Nightmare 2015

  • Przy drodze Kopie

    By the Roadside 2011

  • Okruszki gwne Kopie

    Little Things 2012

„Unabhängig davon wer mein Modell ist, male ich jedes mal mich selbst, mein inneres Selbstporträt. Wichtig ist es die Weiblichkeit oder einfach die Menschlichkeit in vollem Umfang wahrzunehmen, die ganzen Gefühle und Stimmungen zu sehen. Alle diese Gestalten Goblin und Teufel, Laubgeist oder Najade bin auch ich. Sie symbolisieren meine Gefühle, die bewussten und die tief verborgenen und sind meine Gesichter. Eigentlich nicht nur meine, sondern auch die der anderen Frauen (…) sie sind auch die Gesichter der Betrachter meiner Werke. Wenn mein Bild jemandem gefällt, bedeutet es, dass er in ihm einen Teil von sich selbst fühlt.“


Weitere Künstler


Anfrage stellen